Bürgerhospital stuttgart tagesklinik


bürgerhospital stuttgart tagesklinik

erster Linie an Menschen mit neurologischen Erkrankungen, die keiner vollstationären Behandlung bedürfen, aber auch nicht rein ambulant versorgt werden können. Bei mittelschwer ausgeprägten psychiatrischen Krankheitsbildern ist die tagesklinische Behandlung die bevorzugte Alternative zur stationären Aufnahme oder kann die stationäre Behandlung im Sozialpsychiatrischen Behandlungszentrum oder in der Klinik für Spezielle Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie abkürzen. Das heißt, sie dürfen in aller Regel keine körperlichen und/oder geistigen Beeinträchtigungen aufweisen, die eine hohe pflegerische Versorgung oder Überwachung erfordern. Dementielle Erkrankungen in der Frühphase, wer kann in der Tagesklinik behandelt werden? Dies wird vorbereitet durch zunehmende Belastungssteigerung, die Aufnahme eines Arbeitsversuchs mit tagesklinischer Begleitung oder durch die Kontaktaufnahme zu den Gemeindepsychiatrischen Zentren, ggf. Neben ärztlichen Visiten mit regelmäßigen Verlaufseinschätzungen und einer möglichst nebenwirkungsfreien Optimierung der Medikation, erfolgen Einzelgespräche und Gruppentherapiegespräche mehrmals in der Woche mit unterschiedlichem therapeutischen Schwerpunkt. Unter Einbeziehung der koordinierenden Bezugsperson.

Neurologische Tagesklinik - Klinikum Stuttgart



bürgerhospital stuttgart tagesklinik

Tischler kurs stuttgart
Neubau stuttgart ost
Zwischen tüll und tränen stuttgart 2018
Von berlin nach stuttgart km

Endoskopische Schluckdiagnostik, zahlreiche weitere Untersuchungsmethoden werden in Zusammenarbeit mit anderen Kliniken und Instituten des Klinikums Stuttgart angeboten, zum Beispiel: 24h-Blutdruckmessung, langzeit-EKG, transthorakale und transösophageale Echokardiographie, seitenanfang. Dadurch soll die Rückkehr in einen geregelten Arbeitsalltag vorbereitet werden. Biologisch pharmakologische Verfahren werden mit Psychoedukation, kognitiver Verhaltenstherapie, soziotherapeutischen Maßnahmen sowie anderen fachtherapeutischen Angeboten kombiniert. Die Aufnahme erfolgt daher entweder von einer der Stationen oder durch Überweisung von der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA vom Hausarzt oder vom Psychiater. Individuelle Bausteine mit Arbeits-, Ergo-, Kunst- und Soziotherapie ergänzen das Therapieangebot. Sie kooperiert mit Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden so können Diagnosen rasch gestellt, Therapien eingeleitet und die Weiterversorgung von Patienten im ambulanten Bereich nahtlos organisiert werden. Jede der Kleingruppen wird von einem Arzt oder Psychologen zusammen mit einer Fachpflegekraft geleitet. Die Tagesklinik bietet umfassende Möglichkeiten in der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen: Die im Jahre 2006 eröffnete Einrichtung greift auf die hohe Kompetenz und hochmoderne apparative Ausstattung der Neurologischen Klinik zurück, wie auch auf die der anderen Kliniken und Institute des Klinikums Stuttgart.


Sitemap